News

Der Automobilsektor in Deutschland

sector automoción Alemania. Headquarters BMW 300x229

Hauptsitz von BMW in Deutschland

Letzte Woche haben wir einen Artikel dem Automobilsektor in Spanien und der Wichtigkeit dieses Sektors für die Wirtschaft des Landes gewidmet.

Heute konzentrieren wir uns auf Deutschland, dem wichtigsten europäischen Markt im Automobilbereich, sowohl in Bezug auf den Verkauf, aber auch in Bezug auf die Produktion. Mehr als 30% der in Europa produzierten Fahrzeuge stammen aus deutscher Produktion, während der jährliche Verkauf neuer Fahrzeuge ca 20% der Neuzulassungen ausmacht, die auf dem europäischen Markt getätigt werden.

Im Jahr 2013 produzierten deutsche Automobilfirmen annähernd 13 Millionen Fahrzeuge, das entspricht mehr als 17% der weltweiten Produktion.

Die Zahl der in Deutschland produzierten Personenkraftwägen erreichte in besagtem Jahr die Zahl 5,4 Millionen, was wiederum die deutsche Führung in der Produktion von Fahrzeugen auf dem europäischen Markt bestätigt.

Die deutsche Automobilindustrie ist der Hauptmotor der nationalen Wirtschaft, der wichtigste Industriezweig des Landes; im Jahr 2013 betrug der Jahresumsatz 361.000 Millionen Euro, was in etwa 20% des Gesamtumsatzes der deutschen Wirtschaft ausmacht. Etwa 756.000 Personen arbeiten in Deutschland in Firmen, die in Beziehung mit der Automobilindustrie stehen.

Die deutschen Fahrzeughersteller der Personen- und leichten Nutzfahrzeuge schafften es, 200.000 Millionen Euro im Jahr 2013 zu exportieren, damit steigerten Sie die Zahl um 3% im Vergleich zum Vorjahr. 77% der in Deutschland hergestellten Fahrzeuge wurden im Jahr 2013 ins Ausland exportiert.

Einsatz in Forschung und Entwicklung

Die deutschen Fahrzeughersteller investierten im Verlauf des Jahres 2013, 18.000 Millionen Euro in Aktivitäten im Bereich Forschung und Enwicklung. Besagte Zahl repräsentiert ein Drittel der Gesamtinvestitionen der Automobilindustrie auf weltweiter Ebene.

Die deutsche Automobilwirtschaft ist die innovativste, sowohl auf europäischer, als auch auf weltweiter Ebene. Die Investitionen der deutschen Automobilfirmen in Bereich von Forschung und Entwicklung betragen ein Drittel der Gesamtinvestitionen im Bereich der deutschen Industrie in Ihrer Gesamtheit.

Außerdem zählen die deutschen Firmen dieses Sektors in Ihrer Belegschaft 95.000 Angestellte, die sich mit dem Bereich Forschung und Entwicklung beschäftigen.

Neun von zehn Firmen, die im Jahr 2013 Patente in Deutschland anmeldeten, gehörtem dem Automobilsektor an, oder waren stark mit dem Automobilsektor verbunden. Das ist ein anderer Beweis für die Wichtigkeit von Forschung und Entwicklung im Bereich der Automobilindustrie und dessen Innovationskraft. Im Jahr 2012 kamen 51% des Gesamtumsatzes der deutschen Automobilfirmen aus neuen Produkten, die irgendeine Form von Innovation beinhalten.

Die Firmen dieses Sektors sind sich der Wichtigkeit der Innovation bewusst, um die wettbewerbsfähige Stellung der deutschen Automobilindustrie auf dem Weltmarkt zu halten und zu verbessern. Annähernd 40% der Firmen dieses Sektors planen, Ihre Investitionen im Bereich Forschung und Entwicklung in diesem Jahr zu steigern.

Vertriebswege

Die Firmen, die daran interessiert sind, eine Handelstätigkeit im Bereich der deutschen Automobilindustrie zu beginnen, müssen folgende Strategien der Marktdurchdringung in Betracht ziehen:

  • Mittels Direktkontakt mit den potentiellen Kunden: das heißt, direkt mit den Fahrzeugherstellern arbeiten, die Produktionsstandorte in Deutschland haben.
  • Mittels eines Handelsagenten oder eines Distributeurs, der aktuell an die deutsche Automobilindustrie verkauft und dessen Portfolio aus Komplementärprodukten zu den Produkten besteht, die wir auf dem Deutschen Markt verkaufen möchten.
  • Mittels Handelspartnern: Firmen, die auf dem deutschen Markt präsent sind, und die Ihr Portfolio durch unsere Produkte erweitern wollen. Dieser Kanal kann den Prozess des Markteinstiegs schon beschleunigen, da erste Hürden, wie fehlendes Vertrauen beim Endkunden, fehlendes Wissen über Vorgehensweisen auf dem deutschen Markt oder durch den Kunden geforderte Qualitätsstandarts, durch die Zusammenarbeit mit Handelspartnern bereits überwunden sind.

Quellen:

VDA Verband der Automobilindustrie
http://ww.vda.de/en/topics/automotive-industry-and-markets

GTAI German Treade and Invest
http://gtai.de/FTAI/Content/EN/Invest/_SharedDoca/Downloads/GTAI/Industry-overviews/industry-overview-automotive-industry-en.pdf