News

Das Wachstum der Pharmabranche

Estudios de mercado sector farmaceutico bin 300x200

Der Industriesektor der Pharmaprodukte ist ein weltweit wichtiger Industriezweig. Er wird in Apotheken, Drogerien, pharmazeutische Laboratorien und ANSM (Nationale Sicherheitsstelle der Medizin und Gesundheitsprodukte) unterteilt. Die pharmazeutische Industrie verwaltet die Entwicklung, Produktion, Freigabe und Überwachung aller Medikamente am Markt. Dies betrifft auch Medikamente für Veterinärsektor.

Die Aktivität konzentriert sich vor allem auf Forschung, Entwicklung und Vermarktung von Arzneimitteln, welche von Medizinern  verwendet werden.

Das Verfahren beinhaltet die Identifizierung aktiver Moleküle, Prüfung, klinische Studien zur Marktzulassung und in günstigen Fällen die Produktion und Vermarktung der Produkte.

Zwar weißt die Branche ein jährliches Wachstum von rund 4% pro Jahr auf, aber trotzdem ist das Pharmageschäft fragil. Dieser desinflatorische Druck ist auf die steigende Lebenserwartung und den medizinischen Fortschritt zurückzuführen.

Labore in Industrieländern leiden unter einem großen Konkurrenzdruck, welcher durch die gesteigerte Nachfrage nach effektiven und kostengünstigen Medikamenten der Mittelschicht aus Schwellenländern entstanden ist. Außerdem sind die Labore mit Nachfragerückgang auf Grund von auslaufenden Patenten oder innovativeren Medikamenten anderer Hersteller konfrontiert.

Weltweit werden in diesem Sektor mehr als 1.000 Milliarden Dollar an Umsatz verzeichnet. Laut einer Studie von IMS Health wird der Sektor bis zum Jahr 2018 ein Wachstum von 4% bis 7% erleben. Die Hauptmärkte sind Schwellenländer wie China, Brasilien oder Indien, welche die 10% jährliches Wachstum übertreffen. Das erwartete Wachstum für 2017 in diesen Ländern liegt zwischen 8% und 10%, während in den Industrieländern ein Wachstum von nur 1% bis 4% erwartet wird.

Mittlerweile gibt es auch neue Märkte im Pharmabereich, wie  Algerien, Kolumbien, Saudi-Arabien, Nigeria und Südafrika.
Vicent Bildstein, Präsident von IMS Health Frankreich, entwickeln sich diese Märkte gut und zeigen ein nachaltiges Wirtschaftswachstum auf. Sie beschäftigen sich oft gezielt mit der Hilfe für ärmere Bevölkerungsgruppen.

Im Gegensatz dazu ist das Wachstum in den westlichen Ländern eher schwach. Nur der deutsche Markt konnte ein Wachstum von 4% verzeichnen. Die Pharmaindustrie gilt als innovativ, vor allem in der Behandlung von Krebs, Autoimmunerkrankungen und Diabetes sowie der Herstellung von Impfstoffen und antiviralen Medikamenten. Das weltweite Umsatzvolumen der Phamaindustrie liegt derzeit bei einer Milliarde Dollar, von denen ein Großteil auf 15 Produkte zurücksuführen ist, welche erst vor kurzem in den Markt eingeführt worden sind.