News

Die Elektroindustrie Marokkos

electronica bin1 300x98

Während der letzten Jahre war die marokkanische Elektroindustrie eine der dynamischsten Industriezweige ihres Landes. Den zuständigen Politikern ist es gelungen eine große Anzahl an ausländischen Investoren anzuwerben, die auf dem elektronischen Sektor Marokkos spekulieren.

Die Mischung von öffentlichen und privaten Investitionen, hat die Entwicklung der noch jungen Branche positiv beeinflusst und ließ diesen industriellen Zweig zu einem der aufstrebendstenin der marokkanischen Wirtschaft werden. Diese gute Performance der lokalen Wirtschaft in den letzten Jahren hat das Einkommensnivau der Marokkaner erhöht.

Diese Kombination von positiven Faktoren, die neuen Investoren und der verstärkte lokale Konsum von heimischen Elektroartikeln,übte einen signifikanten Einfluss auf die Elektronikindustrie aus.

Der Teilsektor der Konsumgüter hat durch die steigenden inländischen Investitionen in Elektronik ein deutliches Wachstumerlebt. So kann man eine allmähliche Veränderung der Kaufgewohnheiten der Marokkaner erkennen, die nun nicht mehr aus zweiter Hand elektronische Produkte oder gar Produkte schlechter Qualität kaufen.

Diese Trendwende wurde durch zwei Faktoren ermöglich, zum einen die erhöhte Kaufkraft großer Teile der marokkanischen Bevölkerung und zum anderendurch Regierungsinitiativen, wie zum Beispiel das Projekt Maroc Numeric 2013, welches anteilig den Kauf von Computern unter den Einheimischen subventioniert.

Diese beiden Faktoren erklären den Anstieg der Importe von elektronischen Produkten, welche auf dem marokkanischen Markt produziert wurden. Im Jahr 2013 stiegen die Importzahlen um 20% im Vergleich zum Vorjahr. Diese Daten belegen die Attraktivität von elektronischen Waren auf den auslänischen Märkten. Die großen multinationalen Unternehmen für Konsumgüter aus dem Bereich der Elektronik haben eine dominante Stellung im Markt, aber auch kleinere, sowohl ausländische als auch marokkanische Unternehmen bieten Produkte in guter Qualität in Marokko an.

Der industrielle Teilsektor der Elektronik zeichnet sich durch die konstante Neuansiedleung wichtiger multinationaler Unternehmen aus, welche durch Investitionsanreize der Regierung begünstigt werden. In den letzten Jahren haben sich viele ausländische Unternehmen der Branche entschieden neue Produktionsstätten in dem nordafrikanischen Land zu installieren. Seine strategisch günstige geographische Lage und die wirtschaftlichen Anreize der lokalen Behörden für ausländische Investoren, haben eine gleichmäßige Entwicklung der Elektronikindustrie im Land geschaffen.

Die  massiv wachsende Marktanteil von großen ausländischen Industrieunternehmen hat indirekt zur Gründung von kleinen und mittlerenUnternehmen beigetragen, die diese großen multinationalen Unternehmen mit Elektronikwaren und andere Güter versorgen. Diese Tatsache hat die lokale Elektronikindustrie gestärkt.

Im Großen und Ganzen durchlebt der marokkanische Elektroniksektor momentan eine Expansion, welche zahlreiche Exportmöglichkeitenbietet. Daher werden immer mehr mulitnationale Unternehmen das Land beliefern wollen,  die wachsende Kapitalindustrie Marokkos wird die Güternachfrage nach mittleren und hohen Technologien nicht ausreichend decken können oder der direkte Verkauf von elektronischen Konsumgütern an die  Einheimischen wird betroffen sein.

Quellen:

Invest in Morocco: http://www.invest.gov.ma/?Id=23&lang=en&RefCat=1&Ref=142

Euromonitor: http://www.euromonitor.com/consumer-electronics-in-morocco/report

UN Comtrade: http://comtrade.un.org/data/