News

Konsolidierung der Bio-Region Katalonien – Bericht Bio Cat 2015

BioCat 300x64

Biocat ist die Organisation, die den Sektor der Geundheitswissenschaften in Katalonien koordiniert und fördert. Vor Kurzem veröffentlichte die Institution einen Bericht, in welchem die positive Entwicklung der Bio-Region zwischen 2013 und 2015 analysiert wurde.

Der erfolgreiche Trend wird durch mehrere Indikatoren belegt. So entstanden 75 neue Firmen, womit sich die Gesamtzahl auf 734 beläuft und es des Weiteren 89 Forschungszentren gibt. Damit befindet sich das Land Katalonien unter den vier Ländern Europas mit der höchsten Dichte an Unternehmen im Gesundheitssektor pro Einwohner. Im Vergleich zum letzten Bericht erwirtschafteten die Unternehmen mit über 14 Milliarden € rund 24 % mehr und stellen Arbeitsplätze für mehr als 42.000 Personen. All dies geschah trotz eines Rückgangs der öffentlichen und privaten Investitionen in F & E  von knapp 11 % in den letzten Jahren.

Weiterhin bemerkenswert ist die wissenschaftliche Exzellenz der Bio-Region, die 0,99 % zur weltweiten wissenschaftlichen Produktion beiträgt. Innerhalb der EU belgt man Platz zwei der Länder, die die meisten Hilfen vom European Reserarch Council (ERC) gewährt bekommen.

Seit Mai letzten Jahres ist ITC ferner Teil des Direktionsausschusses der Firmen Biotech und Medtech aus dem Gesundheitsbereich. In diesem Bereich besitzt ITC langjährige Erfahrung. So wurden bereits u.a. mehrere Marktstudien erstellt, Partner für Firmen gesucht und gefunden sowie Unterstützung bei der Beantragung und dem Erhalt von Subventionen im Rahmen des Programms SME INSTRUMENT HORIZON 2020 geboten.