News

Marokko: Möglichkeiten für Unternehmen

Marruecos. Oportunidades de negocio. Business oportunitiesBiN 198x300 Die Schwerpunkten lagen hier vor allem in folgenden Sektoren: der Nahrungsmittelindustrie, der Automobilbranche, der Luftfahrt -und Raumfahrt, der Elektrotechnik sowie im Bereich der Textil- und Lederwaren ebenso wie the phenomenon of moving production offshore.

Die Hauptziele dieses Businessplans sind die Verminderung des Mangels an aufstrebenden Industriebereichen, der Erleichterung von Innlandsinvestitionen, dem Aufbau von Industriezentren, Schaffung von Arbeitsplätzen und Steigerung der Produktion sowie des Exports des Landes. Diesbezüglich gibt es viele Möglichkeiten für Unternehmungen aus Katalonien, ganz besonders in folgenden Branchen:

Fertigungs- und Baugewerbe

Letztes Jahr stieg der Bedarf an Baumaterialen, Maschinen und Fachkräften in Marokko stetig an. Unter diesen Umständen beinhaltet der Plan der Regierung verschieden große Projekte, von denen manche schon in Bearbeitung sind und so die Bereiche des öffentlichen sowie des fertigenden Sektors beachtlich vorangetrieben haben. Die Arbeit begann hier mit Projekten für Sozialwohnungen, welche sich besonders auf die Beseitigung der Slums und Elendsvierteln bezogen. Ebenso wurden Resorts und Gebäude für Touristen geschaffen, um dies zu unterstützen wurden beispielsweise Häfen, Straßen und das Schienennetz im gesamten Land modernisiert.

Landwirtschaft und Nahrungsmittelherstellung

Die Landwirtschaft besitzt einen Anteil von 19% am BNE (Bruttonationaleinkommen, 15% Landwirtschaft + 4% Nahrungsmittelherstellung) und 4 Millionen Beschäftigten, von denen 100.000 in der Nahrungsmittelherstellung arbeiten.

The Green Morocco Plan ist Teil der neuen Landwirtschaftsstrategie des Ministeriums für Landwirtschaft und Fischerei und wurde auf dem Erfolg von vorangegangenen Bemühungen geschaffen und ist soweit gereift und jetzt bereit, sich gegen neue Herausforderungen zu stellen, die sich beim Betreten eines neuen Marktes einstellen können.

Die Modernisierung dieses Sektors führt zu einer wachsenden Nachfrage für Maschinen aus der Landwirtschaft und nach ähnlichen Produkten, wie beispielsweise Verpackung, Kunststoffen und Saatgut.

Fischerei

Ein aufstrebendes Entwicklungsprogramm ist bis 2020 angesetzt, besser bekannt als Haleutis. Es beinhaltet die Modernisierung aller Bereiche der Fischerei, um diese effizienter und ertragsreicher zu gestalten.

Erneuerbare Energien

Hier liegt das Ziel bei der Nutzung Marokkos natürlicher Vorteile in diesem Bereich, speziel im Sektor Wind- und Solarenergie (mehr als 3.000 Sonnenstunden pro Jahr). Der neuartige Plan um Green Energy-Alternativen zu entwicklen, ist der größte und der aufstrebensteim gesamten südlichen Mittelmeerbereich. Dieses neue Programm macht das Land zum fortschrittlichsten in Afrika in diesem Sektor.

Tourismus und verwandte Sektoren

Das Ziel der Vision 2020 ist die Steigerung des Anteils des Tourismus am BNE um zwei Prozentpunkte. Vision 2020 hat vor sechs Holiday Resorts an der Küste zu bauen und die bestehende Infrastruktur rundum zu erneuern. Hier sollten Unternehmer aus Katalonien ihre Ansatzpunkte und Möglichkeiten sehen, um ihre Technologien zu exportieren oder ihr Wissen im Sektor des Gastgewerbes oder ähnlichen Industrien einzubringen.

Informations- und Kommunikationstechnik

Als Teil des Liberalisierungsprogramms, welches die marokkanische Regierung im Sektor der Telekommunikation unterstützt, liegt der Schwerpunkt in der Nutzung des Internets und neuer Technik, wie beispielsweise von Call Centern. Im audiovisuellen Bereich wurden zusätzlich weitere neue Frequenzbereiche eingeführt.

Textilindustrie

Eines der Ergebnisse des Vertrages, welcher zwischen Marokko und der EU unterzeichnet wurde, war die Abschaffung der Einfuhrzölle für Textilimporte. Dies bietet viele Möglichkeiten für katalanische Unternehmer in diesem Bereich.

Bergbau

Marokkos Länder sind reich an Bodenschätzen und der Bergbau hat einen Anteil von 6% am BNE, wenn man den Abbau und die Veredelung mit einbezieht. Die neuen Bergbaurichtlinien sind weitaus flexible als in der vorangegangenen Legislatur und bietet Vorteile für die Privatwirtschaft. Die Industrie hat hier erst kürzlich ihr Interesse wieder entdeckt. Geografische Studien haben vorausgesagt, dass Marokko ein großes Potential für Expansionen in diesem Bereich der Industrie hat.

Elektronische und Elektrische Materialien

Unter den Vorrausetzungen des Gemeinschaftsvertrages, hat die marokkansiche Regierung enorme Schritte in Richtung eines gemeinsamen Standards gemacht, beispielsweise durch Verbesserung der Qualität und der Abschaffung von Einfuhrzöllen in diesem Sektor. Hier finden katalanische Unternehmer wieder viele Möglichkeiten um sich weiterzuentwickeln ,denn die ansässige Produktion ist sehr zurückgeblieben.

Automobilsektor

Derzeit sind ungefähr 30.000 Mitarbeiter bei einigen 100 Firmen angestellt.

Der National Pact of Industrial Development von 2009-2015 bezeichnete diesen Sektor als einen der Grundpfeiler im Strategieplan. Dieser behinhaltet zusätzlich die Modernisierung der marokkanischen Industrie und zielt darauf ab, das Land zum bevorzugten Zentrum für Investitionen in Nordafrika zu machen.

Eine der Möglichkeiten wäre Ausgangsstellung zu schaffen, die die Exporte steigert, die Eindringung in den lokalen Markt fördert oder als Sprungbrett für den Rest von Afrika, welches bereit ist in naher Zukunft zu wachsen, gilt.

Der marokkanische Markt bietet attraktive Möglichkeiten im Bereich der Zulieferung von Autoteilen und Zubehör. Derzeit ist ein großer Anteil der Automobile in Marokko mehr als 10 Jahre alt und wird in naher Zukunft Ersatzteile in großer Anzahl erfragen. Der Preis ist das Wichtigste am Markt und die Hauptnachfrage liegt bei Motoren, Schaltungen und anderen Präzisionsteilen aus Spanien.

International Team Consulting hat große Erfahrungen mit der Dynamik des marokkanischen Marktes gemacht und kann dabei helfen, Sie bezüglich Ihrer Verkaufsstrategien, sei es für Güter, Produkte oder Dienstleistungen, tatkräftig zu unterstützen

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Claudia Mayer
cmayer@int-team.com